Über mich

verenaspitz.jpg

Als Tochter eine Werklehrerin bin ich bereits als Kind mit vielen kreativen Techniken in Kontakt gekommen. Zum Glasperlenmachen bin ich über verschiedene Wege gekommen.

Marmorieren
Diese alte venezianische Technik faszinierte mich schon früh. Ich marmorierte auf Papier, Stoff, Keramik, noch bevor das Marmorieren wieder modern wurde und in Form von fertigen Bastelsets angeboten wurde. Vielmehr mischte ich meine Farben aus Ölfarben, Terpentinöl und Ochsengalle selbst. Das Verziehen der Farbflecken auf dem Marmoriergrund und das Verharken der farbigen Glasfäden auf einer Perle lassen die gleichen Effekte entstehen.

Arbeiten mit transparenten Materialien
Ob Kunstharz, Windowcolor oder andere transparente Materialien – schon immer hat mich das Spiel von Licht in Kombination mit Farbe interessiert. Solange ich nicht wusste, wie man selber Glas bearbeiten kann, habe ich nach Ausweichmaterielien gesucht.

Glasschliffperlen
Die Kette meiner Großmutter aus schwarzen Gablonzer Glasperlen mit Aurea Borealis-Oberfläche war eines meiner liebsten Spielzeuge als Kind. Später habe ich selber Ketten gefädelt, gehäkelt und Perlen verwebt. Auf der Suche nach günstigen Bezugsquellen für Glasschliffperlen bin ich dann darauf gestoßen, dass man Glasperlen auch selber machen kann.

Glasperlen
Seit Weihnachten 2005 mache ich nun selber Glasperlen. Nach einem Einsteigerkurs in Wien bildete ich mich durch Fachbücher und vor allem Internetforen weiter. Im Jänner 2008 habe ich einen Kurs bei Carla di Francesco besucht, 2012 war ich bei Melanie Mörtel und 2013 bei JC Herrell.

Für meine Glasperlen verwende ich Glas verschiedener Hersteller, z.B. Ornela Glas aus Gablonz, venezianisches Moretti / Effetre / Vetrofond sowie deutsches Reichenbach und Lauscha-Glas. Um die Farbpalette abzurunden verwende ich auch amerikanisch-chinesisches CiM (Creation is Messy)-Glas. Für spezielle Effekte kommen auch verschiedenste amerikanische Silbergläser, z.B. von Doublehelix, TAG oder Northstar zur Anwendung. Zusätzlich verwende ich Blattsilber oder Blattgold, Mica-Pulver, Emaille oder Dichroic-Glas für die verschiedensten Effekte.